An dieser Stelle werden koreanische Begriffe gesammelt und ggf. erklärt, die im Trainingsbetrieb Verwendung finden.

 

Disziplinen

Deutsch Koreanisch Erläuterung
Formenlauf hyeong,
pumsae (taegeuk, palgwe),
teul
Schattenkampf gegen imaginäre Gegner; je nach Verband andere Benennung/unterschiedliche Techniken und Abläufe
Grundschule gibon yeonseup Einzelne Techniken werden mehrfach hintereinander ausgeführt
Gymnastik chejo Kraft-, Konditions- und Dehnungsübungen
Theorie iron Grundsätze des Taekwondo, Geschichte, gesetzliche Grundlagen usw.
Selbstverteidigung hosinsul Konter- und Hebeltechniken im Stehen und Liegen
Bruchtest gyeokpa Beweisen der Wirksamkeit der erlernten Techniken: Zerschlagen von Brettern, Kokosnüssen, Steinen usw.
Einschrittkampf ilbo daeryeon Der Abwehrende blockt eine Angriffstechnik des Angreifers und kontert mit Gegenangriff
Zweischrittkampf ibo daeryeon Der Abwehrende blockt zwei Angriffstechniken des Angreifers im Rückwärtsgehen und kontert dann mit Gegenangriff
Dreischrittkampf sambo daeryeon Der Abwehrende blockt drei Angriffstechniken des Angreifers im Rückwärtsgehen und kontert dann mit Gegenangriff
Freier (Wett-)Kampf jayu daeryeon,
gyeorugi
Vollkontakt, Semikontakt oder Leichtkontakt

Allgemeine Begriffe

Deutsch Koreanisch Erläuterung
Großmeister sabeom(nim) ab 4. Dan
Meister gyosa(nim) ab 1. Dan
Fortgeschrittener Schüler seonbae(nim)
Meistergrad dan
Schülergrad Kup
Trainingsraum dojang
Taekwondo-Anzug dobok
Jacke sang-ui
Hose ha-ui
Gürtel tti
Kampfschrei gihap (gesprochen: kihab) gi = Kraft, hap = Konzentration

Kommandos

Deutsch Koreanisch Erläuterung
Vorbereiten junbi sich auf die nächste Übung vorbereiten
Achtung cha-ryeot Achtung-Stellung einnehmen, schweigen, zuhören
Grüßen, verbeugen gyeong-nye
Zu den Landesflaggen gukki-e daehayeo Grüßen und verbeugen in Richtung der koreanischen Landesflaggen
Start sijak Beginn der Übung
Ende geuman Ende der Übung
Zurück zur Startposition baro
Bewegungsrichtung umdrehen dora,
dwirodora

Wettkampf-Kommandos

DeutschKoreanischErläuterung
Trennen, Unterbrechunggallyeo
Weiterkämpfengyesok
Wettkampffarbe: Rothong
Wettkampffarbe: Blaucheong
Wettkampffarbe: Weißbaek
Ein Punkt für (Farbe)(Farbe) hana deuk
2 Punkte für (Farbe)(Farbe) dul deuk
Minuspunktgamjeom
Zeit zu Endesigan
Sieger (Farbe)(Farbe) seung

Bewegungsrichtungen

DeutschKoreanischErläuterung
Vorneap
Hintendwi
Seitlichyeop
Aufwärts, gehobenchukyeo
Abwärtsnaeryeo
Innenan
Nach innenaneuro
Außenbakkat
Nach außenbakkeuro
Drehendora
Gedreht, runddollyeo
Im Sprung, gesprungenttwimyeo
Rechtsoreun
Linksoen
GleichseitigbaroGleiche Seite wie das mehr belastete (mehr gebeugte, meist vordere) Bein
Ungleichseitig (umgekehrt)bandaeGleiche Seite wie das weniger belastete (weniger gebeugte, meist hintere) Bein
Untere StufehadanAbwehr oder Angriff im Genital- oder Beinbereich (Körperzone "arae" s.u.)
Mittlere StufejungdanAbwehr oder Angriff im Bauch-/Brustbereich (Körperzone "momtong" s.u.)
Obere StufesangdanAbwehr oder Angriff im Hals-/Kopfbereich (Körperzone "eolgul" s.u.)

Fußstellungen (Sogi)

DeutschKoreanischErläuterung
Parallel-Stellungnaranhi seogiGrundstellung bei junbi. Beine schulterbreit auseinander, Füße zeigen beide nach vorne
Große GangstellungAp GubiBeine schulterbreit auseinander, lange Schrittstellung, Füße zeigen beide nach vorne. Vorderbein leicht gebeugt, Hinterbein durchgestreckt
Kleine GangstellungAp seogiBeine schulterbreit auseinander, kurze Schrittstellung, Füße zeigen beide nach vorne. Vorderbein leicht gebeugt, Hinterbein durchgestreckt
Rückwärts-StellungDwit gubi / hugul seogiL-Stellung. Beine schulterbreit auseinander, Füße bilden ein „L“, Gewicht zu 70 % auf dem hinteren Bein.
Kleine RückwärtsstellungOreon seogi / Wen seogiKleine L-Stellung (Taeguk 5-Yang). Beine schulterbreit auseinander, Füße bilden ein „L“, Hacke an Hacke, Gewicht zu 70 % auf dem hinteren Bein.
Seitwärts-Stellungjuchum seogi / gima seogiReiterstellung. Beine zwei Schultern breit auseinander, Körper tief, beide Füße zeigen nach vorne.
Geschlossene Stellungmoa seogiFüße zusammen, beide Füße zeigen nach vorne (Begrüßungsstellung).
Achtung-Stellungcharyeot seogiV-Stellung. Hacken berühren sich, Füße 90° auseinander.
Überkreuz-Stellunggyocha seogiBeide Beine sind überkreuz, das hintere Bein stützt mit dem Knie die Kniekehle des vorderen Beins.
Rückbein-Stellungbeom seogi / dwitbal seogiKatzenstellung. Ähnlich L-Stellung, aber beide Füße sind näher beisammen, das vordere Bein ist nur auf dem Fußballen aufgestützt.

Blöcke (Makki)

DeutschKoreanischErläuterung
Tiefblockarae makgiab 2016: Neryo Makki
Mittelblockmomtong makgi
Hockblockolgul makgiab 2016: Ollyo Makki
Blcok von innen nach außenbakkat makgi
Block mit der Handkantesonnal makgi

Fauststöße (Jireugi)

DeutschKoreanischErläuterung
Gleichgerichteter Fauststoßbaro jireugi
Engtgegengerichteter Fauststoßbabdae jireugiGleicher Fuß/Faust vorne
Aufwärtsfauststoßjeocho jireugiwie in Taeguk 7-Yang
Zeige- und Mittelfingerknöcheljeong-gwon
Frontfauststoßjeong-gwon jireugi
doppelter Fauststoßssang-gwon jireugimit beiden Fäusten gleichzeitig
umgedrehter FauststoßTyjibo jireugiFaustrücken zeigt nach unten
Fauststoß nach obensewo jireugiAufwärtshaken

Schläge (Chigi)

DeutschKoreanischErläuterung
Schlag mit dem Faustrücken nach vorneAp Chigi
Schlag mit dem Fausrücken zur SeiteBakkat Chigi
EllbogenschlagPalkup Chigi

Stiche (Tzireugi)

DeutschKoreanischErläuterung
Fingerspitzen-Stich vertikalPyonsonkeut sewo Tzireugi
Fingerspitzen-Stich, Handrücken obenPyonsonkeut upeo Tzireugi
Fingerspitzen-Stich, Handrücken untenPyonsonkeut jeocho Tzireugi

Tritte (Chagi)

DeutschKoreanischErläuterung
Vorwärts-Trittap chagiSchnapptritt nach vorne
Rückwärts-Trittdwit chagiSchnapptritt nach hinten
Abwärts–Trittnaeryeo chagiAxttritt, Fußabwärtsschlag. Treffpunkt ist die Hacke, Ziel kann die gegnerische Schulter oder Deckung sein.
Seitwärts-Trittyeop chagiSchnapptritt zur Seite
Rund-Trittbaldeung chagiRundkick von außen mit Fußspanne
Rund-Trittdollyeo chagiRundkick von außen mit Fußballen
Umgekehrter Halbkreis-Trittbandae dollyeo chagiSchnapptritt nach Körperdrehung
Kniestoßmureup chagi
Gewundener Trittbiteureo chagi
(Schien-)Beintrittdari chagi
VertikaltrittSewo-An-ChagiVertikaltritt (von außen nach innen)
VertikaltrittSewo-Bakkat-ChagiVertikaltritt (innen nach außen)
HalbkreistrittBaltung-Dolleyo-ChagiHalbkreistritt mit dem Spann

Körperzonen

DeutschKoreanischErläuterung
GesichteolgulOberhalb des Schlüsselbeins
RumpfmomtongVom Schlüsselbein bis zum Bauchnabel
UnterleibszonearaeVom Bauchnabel abwärts

to be continued… [Quelle: Anlehnung an Wikipedia – Taekwondo-Begriffe]